Neues von der Burg Wersau – Sendschreiben Nr.4

Neues von der Burg Wersau

Sendschreiben des Fördervereins Burg Wersau

Januar 2013

 

Liebe Mitglieder des Fördervereins Burg Wersau!

Hier kommen die Neuigkeiten rund um unsere ehemalige Burg.

 

 

 

1. Aus dem „Neujahrsrundschreiben“ unseres 1. Vorsitzenden Dirk Müller

„Viele Gespräche mit der Dorfgemeinschaft haben gezeigt, wie stark die Unterstützung der Bürger aus Reilingen und dem Umland für unser Projekt Wersau inzwischen geworden ist. Das bisher aktionsreichste Jahr der Wersauer geht zu Ende. Wir haben viel erreicht, vieles entdeckt und noch mehr bewegt. Dass nicht alle Entwicklungen in unserem Sinne verlaufen sind liegt in der Natur der Sache. Rückschläge gehören dazu und schärfen das Profil. Nicht der Bericht der Archäologen war enttäuschend, sondern der Wille Einiger, diesen möglichst negativ auszulegen. Der Bericht enthält viele erfreuliche Punkte und zeigt spannende Möglichkeiten für die Zukunft auf für jene, die bereit und in der Lage sind positive Zukunftsentwicklungen umsetzen zu wollen. Wer stets nur Schwierigkeiten sieht und auch in anderen Bereichen positive Entwicklungen zu bremsen versteht statt eine positive Zukunft der Gemeinde optimistisch mitzugestalten, der wird das in jeden Bericht auch so hineininterpretieren.

Lasst uns gemeinsam mit den positiven Kräften der Bürger, der Gemeinde und ihrer Verwaltung daran arbeiten, die spannende und bedeutungsvolle Geschichte unserer Region, die sich im Wersauer Boden über Jahrtausende erhalten hat, weiter zu erforschen und zu bewahren. Gerade mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen in aller Welt und im Herzen Europas gilt heute mehr denn je: Nur wer die Geschichte kennt, begreift die Gegenwart.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen von Herzen ein wundervolles und glückliches Jahr 2013 und eine weitere erfolgreiche Saison auf der Wersau.

Euer Dirk Müller“

 

    2. Vortrag über Burg Wersau im Kurpfälzischen Museum in Heidelberg

Dr. Folke Damminger vom Regierungspräsidium Karlsruhe, Ref. 26 (Denkmalpflege) hält am Mittwoch, 16.1.2013 um 19 Uhr im Kurpfälzischen Museum in Heidelberg einen Vortrag mit dem Titel „Die Niederungsburg Wersau“ (Gemeinde Reilingen, Rhein-Neckar-Kreis) – Ergebnisse der Ausgrabungen 2010 ff.

Eintritt: € 3,-

Kurpfälzisches Museum Heidelberg

Hauptstraße 97

69117 Heidelberg

Telefon: 06221 58–34020

https://www.museum-heidelberg.de/servlet/PB/menu/-1_l1/index.html

 

3. Winterfeier auf der Burg

Unsere traditionelle Winterfeier auf der Burg am Samstag, 19. Januar beginnt bereits um 18 Uhr (und nicht wie im Dezember Rundschreiben mitgeteilt um 19 Uhr!). Bitte bringt Teller/Besteck/Tassen/Kaffeebecher selbst mit. Wir sehen uns in der „Burgschenke“ auf dem Wersau Gelände. Bis dann!

 

4. Nacharbeiten der vergangenen Saison

Die Saison 2012 liegt hinter uns, doch zu tun gibt es nach wie vor. Sämtliche Ausstellungssachen, die bei der Hockenheimer Ausstellung gezeigt worden waren, wurden in die Räumlichkeiten auf dem Burggelände zurückgebracht und aufgeräumt. Hella Müller und Helga Petermann waschen und sortieren noch immer Scherbenfunde und legen Dokumentationen an. Ihnen und allen Helfenden herzlichen Dank!

 

5. Rückblick Ausstellung der Fundstücke in der Zehntscheune Hockenheim

Im Dezember konnten sich Interessierte die Ausstellung der Wersau-Funde im Hockenheimer Tabakmuseum anschauen. Hella und Dieter Müller sowie Uwe Behrens vom Arbeitskreis Burg Wersau waren vor Ort im Dienst und beantworteten Fragen und erteilten Auskünfte. Es seien interessante Gespräche mit zum Teil sehr fachkundigen Besuchern zustande gekommen, berichtete Hella Müller. Dieter Müller führte kleine numismatische Exkursionen durch und erzählte einiges über die Geschichte des Geldes.

Die Ausstellung, in der unter anderem der große Holzbalken vom Brückengraben, die schönsten Kacheln sowie ein kurfürstliches Glasgefäß gezeigt wurden, war ein voller Erfolg.

Wer einen detaillierten Bericht lesen möchte, findet diesen auf Reilingens Internet Seite:

https://www.reilingen.de/2317_DEU_WWW.php?&publish[id]=290503

 

6. Vorstellung: 1. Vorsitzender Dirk Müller

Dirk Müller ist in Reilingen aufgewachsen, wo er auch heute noch lebt. Nach seiner Ausbildung bei der Deutschen Bank in Mannheim arbeitete er bei verschiedenen Firmen, handelte mit Bundesanleihen und stellte Aktienkurse auf dem Frankfurter Parkett. Er wurde durch das hessische Wirtschaftsministerium zum Börsenmakler vereidigt. Sein Arbeitsplatz lag fast 10 Jahre lang direkt unter der großen Anzeigetafel mit dem Dax-Chart. Dadurch erhielt er Interviewanfragen; TV-Interviews, Vorträge und Zeitungsberichte rund um den Globus folgten. Irgendwann tauchte in den Medien die Titulierung „Mister Dax“ auf. Damit war sein Spitzname geboren. Anfang 2009 erschien sein Bestseller „C(r)ashkurs“, 2012 folgte sein zweites Buch „Cashkurs“, das es bereits kurz nach Erscheinen auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste schaffte.

Dirk Müller ist Geschäftsführer der Finanzethos GmbH und außerdem Betreiber der Internetseite cashkurs.com.

Er fühlt sich seiner Heimat sehr verbunden und liebt den Gemeinschaftsgeist sowie die ganz besondere Art der Reilinger. Nichts Schöneres, als beim Waldfest mit alten Freunden aus Schultagen ein Bier zu trinken.

Die Begeisterung für alles Geschichtliche hat er wohl von seinem Vater übernommen, der diesbezüglich immer aktiv war. Dirk Müller macht sich im privaten wie im beruflichen Alltag für ein harmonisches Miteinander der ganzen Gesellschaft stark, von der alle profitieren und nicht nur ein paar wenige. Verlässlichkeit, Humanismus und hanseatische Kaufmannsehre sind die Grundlage einer solchen Gesellschaft.

 

 

Mit den besten Grüßen

Ihre

Marlene Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code