Neues von der Burg Wersau – Sendschreiben Nr.6

Neues von der Burg Wersau

Sendschreiben des Fördervereins Burg Wersau

März 2013

 

Liebe Mitglieder des Fördervereins Burg Wersau!

Hier kommen die Neuigkeiten rund um unsere ehemalige Burg.

 

 

 

 

  • 1.      Ausflug des Arbeitskreises Burg Wersau nach St. Leon

Am 10. März machten sich einige Mitglieder des Arbeitskreises Burg Wersau zu Fuß auf den Weg nach St. Leon zum dortigen Heimatmuseum. Man traf sich am St. Leoner-See und wanderte entlang der Felder, am roten Sandsteinkreuz und am St. Leoner Friedhof vorbei. Im Heimatmuseum angekommen, das im alten Rathaus untergebracht ist, lauschte man einem Vortrag Kuno Schnaders über das „Wundermädchen von Roth“ Margaretha Weiß, das im 16. Jahrhundert lebte. Eine Ausstellung und vielfältige Informationen zu dem Phänomen mystisch-charismatischer Erscheinungen kann im St. Leoner Heimatmuseum besichtigt werden. Auch Funde römischer Keramikteile, die ein ehemaliger Schullehrer dem St. Leoner Museum überließ, sind dort zu besichtigen. Die Wersauer würdigten die beiden Museumsbetreuer für das geduldige Beantworten ihrer Fragen mit einem kleinen Dankeschön und einem Eintrag ins Gästebuch.

 

  • 2.      Termine

20.3. Wersau-Treff im Löwen ab 19:30 Uhr

23.3. Ramadama (Räumen tun wir) – Dreckweg-Tag – Treffen um 9.00 Uhr am Bauhof.

 

  • 3.      Häuserabriss in Reilingen

In der Unteren Hauptstrasse in Reilingen wurden zwei Häuser abgerissen. Ein alter Türbogen wurde dabei vom Reilinger Bauamt an den Arbeitskreis Burg Wersau weitergegeben. Etliche Steine könnten, ebenso wie der Türbogen, einst von der Wersau abgetragen worden sein.

 

 

Mit den besten Grüßen

Ihre

Marlene Klaus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code